Workshop: Agile Education

Das Social Impact Lab in Duisburg lädt wirklich zum Arbeiten ein. Helle Räume, lockere Atmosphäre, nette Menschen.  Anna-Lena Paignigiannes ist eine der Gründerinnen, die das Lab mit ihrem Start-Up Agile Education nutzt. Bei ihr habe ich den Praxisworkshop Agile Education gebucht und muss sagen: Das hat sich gelohnt. Mit vielen offenen Fragen bin ich in den Workshop gegangen und mit richtig guten Ergebnissen wieder nach Hause gefahren. Anna-Lena hat nicht etwa als Dozentin erklärt, was eigentlich agil ist, sondern wir haben direkt agil gearbeitet.

Kaum zu glauben, aber genau das Gegenteil habe ich vor ein paar Tagen bei einer Fortbildung „Agil arbeiten mit Scrum“ erlebt. Der Dozent hat tatsächlich 7 Stunden seine vorab verteilten Folien vorgelesen. Agil war an dem Tag eigentlich nur der Gang in die Kantine.

Der Backlog war schnell gefüllt und geclustert. Immer wieder gab es kleine Nebenthemen, der Tag hat sich einfach von selbst weiterentwickelt.IMG_4220

Schließlich konnten wir 7 Stunden später (unterbrochen von einem vorzüglichen Mittagessen. Danke Anna-Lena!) alle Backlog-Themen als „Done“ bezeichnen.

Zum Abschluss hieß es dann: Mach mal. Fang einfach an. So haben wir dann noch eine Stunde den ersten Schritt getan und jeder hat für sich und seine Bedürfnisse einen Prototypen eines Kanban-Boards erstellt.

Was nehme ich mit? Machen. Einfach machen. nein, nicht einfach, sondern agil!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s